Cover
Maraini_U1_Detail_1Maraini_U1_Detail_2Maraini_U4

Dacia Maraini

Dacia Maraini
Geraubte Liebe

Geschichten

 

Deutsche Erstausgabe
192 Seiten
gebunden, mit Prägung
ISBN 978-3-942374-69-9

€ 19,90 (D) / € 20,40 (A)

 

Buch/E-Book bestellen

Produktbeschreibung

Zum Buch

Eine Mutter, die erlebt, wie ihr Mann die gemeinsame, lang ersehnte kleine Tochter zur Schönheitskönigin hochstilisiert. Eine junge Frau, deren nette Bekanntschaft aus dem Fitness-Studio sich zum rasenden Stalker entwickelt. Eine Journalistin, die auf Dienstreise von einem hilfsbereiten Herrn mitgenommen und missbraucht wird. Acht Geschichten von Frauen, deren Liebe oder Vertrauen in Männer enttäuscht wird und die doch nicht auf Hilfe hoffen dürfen, selbst wenn ihr Leben auf dem Spiel steht. Wie bereits in ihrem gefeierten Roman »Stimmen« beschreibt Dacia Maraini einfühlsam und mit großem Respekt vor dem individuellen Schicksal wie die gesellschaftlichen Strukturen das Verhalten der Männer begünstigen und Frauen wenig Raum für selbstbewusstes Handeln lassen.

Leseprobe

 


Die Autorin

Dacia Maraini (*1936), heute eine der wichtigsten Stimmen Italiens, begann sehr früh zu schreiben, nachdem ihre Familie aus dem japanischen Exil nach Süditalien zurückkehrte in eine ihr fremde männerdominierte Kultur. Ihren Erstling »La vacanza« (»Tage im August«, erschienen 1963), schrieb Maraini mit 17. 2011 war sie für den Man Booker International Prize nominiert.

 

Dacia_Maraini

Foto: © VISUM

Presse

»Meisterhaft … Acht bemerkenswerte Anklageschriften einer eisernen Moralistin und Verfechterin weiblicher Rechte, die, statt plakativ zu agieren, auf die Sog- und Überzeugungskraft ihrer schmucklos-lakonischen Sprache setzt. Das macht ihr kleines Buch groß und unerhört.«
Peter Henning, WDR 5

»Seit 1962 wird Dacia Maraini nicht müde, sich als eine der wichtigsten Fürsprecherinnen für Frauenrechte zu Wort zu melden. Anders als eine Alice Schwarzer in Deutschland tut sie das nie mit ideologischen, sondern mit literarischen Mitteln. Mit einer Haltung, die eher an Pier Paolo Pasolini erinnert, weil sie der bürgerlichen Gesellschaft ihre eigene Gewalt-Fratze vorhält.«
Marc Reichwein, Die Welt

»Was die Autorin antreibt, ist mehr als nur Zeitzeugenschaft. Wer zwischen den Zeilen zu lesen versteht, erkennt Marainis großes Mitgefühl mit all denen, die erniedrigt werden und Missbrauch und Gewalt ausgesetzt sind.«
L’Unità

 


Pressematerial

Cover 300 dpi

Zusätzliche Informationen

Titel

Dacia Maraini

Autor

Geraubte Liebe

Untertitel

Geschichten