Bourdouxhe_U1
Bourdouxhe_U1_DetailBourdouxhe_PraegungBourdouxhe_Typografie

Madeleine Bourdouxhe

Madeleine Bourdouxhe
Auf der Suche nach Marie

Roman

 

Deutsch von Monika Schlitzer

Mit einem Nachwort von Faith Evans
Neuausgabe
160 Seiten
Leinenband mit Prägung, Banderole und Lesebändchen
ISBN 978-3-942374-35-4

€ 18,90 (D) / € 19,50 (A)

 

Buch bestellenE-Book bestellen

Produktbeschreibung

Zum Buch

Frankreich vor dem Beginn des Zweiten Weltkriegs: Marie ist dreißig, glücklich verheiratet, von ihren Freundinnen beneidet, weil sie die Einzige sei, die ihren Mann aus tiefstem Herzen liebe. Doch bei einem Urlaub am Meer entdeckt sie, dass ihr diese Liebe nicht reicht. Zu oft fühlt sie sich innerlich einsam. Eines Nachmittags am Strand fällt ihr Blick auf einen jungen Mann. Sie fühlt sich zu dem zehn Jahre Jüngeren hingezogen, und er sich zu ihr. Sie beginnen eine Affäre. Marie empfindet dies weder als Verrat an ihrer Ehe noch als Grund, sich von ihrem Mann zu trennen. Ohne Reue genießt sie ihre erwachte Sinnlichkeit und genießt es, sich in ihr neu kennenzulernen. Mal distanziert beobachtend, mal mit großer emo­tionaler Nähe, immer präzise und zartfühlend, zeichnet Madeleine Bourdouxhe die Psyche einer glücklichen modernen Frau jenseits der Konven­tionen.

Leseprobe

 


Die Autorin

Madeleine Bourdouxhe (1906–1996) war Belgierin mit engem Bezug zu Frankreich, die sich im Zweiten Weltkrieg in Brüssel der Résistance anschloss. Ihr Werk wurde durch die Geschicke des Krieges fast vergessen. Erst mit der Wiederveröffentlichung ihrer Romane 1985 bei Gallimard wurde sie berühmt und zählt heute zu den wichtigen ­Stimmen der französischsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts.

 

Madeleine Bourdouxhe

Foto: privat

Die Übersetzerin

Monika Schlitzer studierte Romanistik, Anglistik und Germanistik in Freiburg und Paris. Sie übersetzt aus dem Französischen und Englischen, u.a. Madeleine Bourdouxhe, Willa Cather, Janet Frame, John Hawks. Sie lebt als Verlegerin des DK Verlags in München.

 


Presse

»Madeleine Bourdouxhe beschreibt auf einfühlsame, nie belehrende Weise Maries Suche nach der inneren Freiheit, nach einem Selbstverständnis, das sie unabhängig macht. Marie entdeckt die Liebe zum Leben.«
Katja Weise, NDR Kultur

 »›Auf der Suche nach Marie‹ ist ein sinnlicher Liebesroman, frei von Kitsch und Klischees, der von einer Frau auf dem Weg zu sich selbst erzählt und ein subtiles Psychogramm einer modernen Frau liefert.«
Almut Oetjen, literatopia.de

»Es ist die Geschichte zweier junger Leute, Jean und Marie, die seit sechs Jahren zusammen sind. Alles scheint wohl geordnet zu sein, und plötzlich verliebt sich Marie in einen anderen, und das ganze Gefüge bricht auseinander. Sie entscheidet sich, ihren eigenen Weg zu gehen (…). Ich freue mich darüber, dass der Roman dieser angesehenen Autorin nun in dieser schönen Ausstattung neu herausgekommen ist.«
Rainer Moritz, NDR Kultur

»Madeleine Bourdouxhes Stimme gehört zu den eindrucksvollsten und persönlichsten des vergangenen Jahrhunderts.«
Frankfurter Allgemeine Zeitung 

»Maries innere Auseinandersetzungen sind glasklar beschrieben, und sie hallen im Text stets in ihren Streifzügen durch die majestätische Großstadt wider.«
Isabel Lauer, Nürnberger Nachrichten

»Großartig ist, wie dieser Roman die imaginären Grenzen dessen überschreitet, was es heißt, eine Frau zu sein.«
The Sunday Times

 


Pressematerial

Cover 300 dpi

Zusätzliche Informationen

Titel

Madeleine Bourdouxhe

Autor

Auf der Suche nach Marie

Untertitel

Roman